Login
Home
Kontakt
Sitemap
Impressum
Elektronischer Pressespiegel
Datenerfassungssysteme
Scan- & OCR-Services
Unternehmen
Referenzen
Presse
Service
Lösungen aus Königstein

Einfach und sicher: Lizenzierung und Artikelabrechnung in newsWEB

Für in Pressespiegeln verbreitete Artikel fallen gemäß Urheberrecht Nutzungsgebühren an. newsWEB bietet dazu komfortable Reportfunktionen, die das Procedere für Sie vereinfachen, automatisch Artikel mit ihrem jeweiligen "Lizenzstatus" erfassen und Listen für eine rechtssichere Meldung an PMG bzw. VG Wort bereitstellen.

Aktuellen Artikelstatus prüfen und ändern

Es gibt in der newsWEB-Datenbank drei verschiedene Statuswerte, die Artikel durchlaufen können:

•    NEW für erfasste, aber noch nicht verwendete Artikel
•    NOT REPORTED, wenn diese in den Pressespiegel aufgenommen wurden
•    REPORTED für Artikel, die in die Abrechnungsreport geschrieben wurden

Die newsWEB Artikelliste zeigt Ihnen unter der "$REPORT"-Spalte jeweils den aktuellen Status an.

Wichtig: Eventuell wieder zurückgezogene oder lizenzfreie Artikel (z.B. eigene Artikel oder Agenturmeldungen) setzen Sie kurz manuell auf den passenden Wert, um spätere Fehlermeldungen oder Lizenzierungsprobleme zu vermeiden: Dazu in der Spalte "$REPORT" diese Artikel markieren, mit rechter Maustaste klicken und in der Fensterauswahl deren Status auf "REPORTED" ändern. So verhindern Sie, dass der Artikel später im Report aufgeführt wird.

Tipp: Sollten Sie vor der endgültigen Fertigstellung des Pressespiegels Vorabversionen, z.B. zur Freigabe, produzieren, wählen Sie im newsWEB Composer - der Artikelvorschau - unter "Datei" die Funktion "Speichern als PDF" anstatt "Pressespiegel erstellen/Grüner Pfeil", damit erst die tatsächliche Produktion dann den Artikelstatus auf "NOT_REPORTED" setzt.

Mit exakten Quellennamen arbeiten

Bei newsWEB können Sie die Publikationen bzw. Quellen so benennen, wie Sie es für gut lesbar und verständlich halten. Für die korrekte Meldung an Lizenzgeber - insbesondere PMG - sind jedoch definierte Bezeichnungen vorgeschrieben. newsWEB bietet Ihnen deshalb in der Quellenliste drei verschiedene Namenfelder an: Kurzbezeichnung – Langbezeichnung – PMG-Bezeichnung.

Fertige Artikelliste übermitteln

Vor dem Absenden kontrollieren Sie kurz die Artikelliste und den Status in "$REPORT". Dann initiieren Sie über den Menüpunkt Datei -> Report -> PMG (und/oder VG-Wort) die entsprechende Reportdatei. Die Set-Box sollte dabei leer sein, damit automatisch alle Artikel mit Statuswert "NOT_REPORTED" erfasst werden.

Der Artikelstatus wechselt nun auf "REPORTED" und signalisiert, dass die Artikel in die Tabelle für die nachträgliche Meldung der Urhebergebühren übertragen wurden. Die PMG-/VG Wort-Liste ist dann manuell in das Portal der PMG hochzuladen.

Auch nachträgliche Korrektur möglich

Fehler im Report entdeckt - was nun? In diesem Fall nutzen Sie die Funktion "Reset Report":

Für newsWEB 5: Markieren Sie betreffende Artikel in der Liste und klicken mit der rechten Maustaste hinein. Dann im Auswahlfenster "Artikel Info" das Untermenü "Reset Report" und dort die Option "NOT_REPORTED" auswählen.

Für newsWEB 6: Markieren Sie betreffende Artikel in der Liste, klicken mit der rechten Maustaste hinein, dann im Auswahlfenster unter "Report zurücksetzen" die Option "NOT_REPORTED" auswählen.

Sie können anschließend die Bildschirmanzeige mit F5 aktualisieren, den neuen Status in Spalte "$REPORT" kontrollieren und den Reportvorgang erneut starten.